Autogenes Training Kursinfo

Autogenes Training (AT) für Erwachsene: Gelassenheit und Kraft für den Alltag

Von den meisten Krankenkassen anerkannte Präventions-Kurse in kleinen Gruppen ( 6-10 Personen). Sie benötigen keine Überweisung! Nach dem Kursende erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Die Kursgebühr wird Ihnen erstattet, wenn Sie an 80% des Kurses anwesend waren. Sie können sich auch vorab bei Ihrer Kasse nach der Höhe der Kostenübernahme erkundigen.

Termine & weitere Infos unter: Aktuelles

Dauer: jeweils 8 x 75 Min. – 1x wöchentlich

Kosten: 120,- Euro

Das Autogene Training ist eine wissenschaftlich gut erforschte Methode zur körperlichen und mentalen Selbstentspannung. in 8 Wochen erlernen Sie die Grundlagen des Autogenen Trainings, um es selbständig im Alltag anwenden zu können.

Unsere Gedanken wirken sich auf unsere körperliche Funktionen aus. Wenn wir an etwas denken, so reagiert der Körper sofort darauf. Bei Sorgen und beunruhigenden Gedanken beispielsweise spannen sich sofort Muskeln an, der Puls steigt, das Herz schlägt schneller. Diese körperlichen Prozesse laufen autonom gesteuert ab, d.h. sie sind nicht bewusst steuerbar. Manchmal ist das kaum spürbar und so nehmen wir es manchmal nicht wahr, wie angespannt wir im Alltag sind, bis sich der Körper deutlich meldet und wir Beschwerden in unterschiedlichen Bereichen spüren.

Im Autogenen Training erlernen Sie, wieder zur ruhe kommen zu können, abzuschalten und sich selbst wieder bewusst wahrzunehmen. Mit Selbstsuggestionen, sogenannten formelhaften Vorsätzen, erlernen sie, die autonom ablaufenden körperlichen Prozesse mental zu beeinflussen, um dem Organismus die Möglichkeit zu geben, sich zu erholen und den Stresspegel zu senken.

Regelmässiges Üben des AT unterstützt Sie dabei, schrittweise die Umstellung des Organismus von Daueranspannung auf inneren Ausgleich zu schaffen.

Mit den Übungen können Sie eine Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit bewirken und vermindern stressbedingte Beschwerden.

Es können sich auch individuelle Ziele (z.B. weniger zu rauchen, sich mehr zuzutrauen etc.) gesetzt werden.

Das Autogene Training kann eingesetzt werden zur:

– Stressbewältigung

– Gesundheitsprävention

– Konzentrationssteigerung

– Prüfungsvorbereitung & Reduktion von Prüfungsangst

– unterstützenden Selbsthilfemaßnahme bei Schmerzempfindungen

– Angstreduktion (z.B. Angst vor Prüfungen oder anderen wichtigen Ereignissen, vor OPs)

Der angebotene Grundkurs besteht aus 6 einfachen Grundübungen und einer Ruhetönung.

Zu Beginn erhalten Sie notwendige Informationen über die Wirkweise des Autogenen Trainings. Neben den Formeln des AT sind Atem- und Achtsamkeitsübungen sowie Lockerungsübungen Teil des Kurses.

Am Ende des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Diese wird bei der Krankenkasse eingereicht, um den Zuschuss zu erhalten.

Da Entspannung nicht erzwingbar ist braucht es manchmal etwas Zeit, um sich daran zu gewöhnen, entspannen zu können. An Nichts zu denken und nur bei sich zu bleiben ist ein Prozess. Mit Achtsamkeit und Unterstützung begleite ich Sie durch diese Anfangsphase, damit Sie die Methode so anwenden können, dass Entspannung und Loslassen möglich wird.

Sie können die Übungen im Liegen oder im Sitzen durchführen. Decken und Kissen sind vorhanden. Zum Kurs gerne dicke Socken und bequeme Kleidung mitbringen.

Ich freue mich über Ihre Teilnahme.